Das AWB-Bundesheim

Das AWB-Bundesheim, wurde am 13. Februar 1956 von Graf Preysing erworben und dient seither als zentrale Anlaufstelle für alle Verbindungsmitglieder. Die zentrale Lage am Weihenstephaner Berg ist nur 5 Gehminuten vom Campus entfernt und kann daher von den Studenten auch bequem in einer Freistunde oder nach den Vorlesungen aufgesucht werden. Außerdem finden hier die meisten im Semesterprogramm abgedruckten Veranstaltungen statt.

Neben mehreren Arbeits- und Aufenthaltsräumen, einer große Gemeinschaftsküche, einer Bar, sowie einer neu entstehenden Versuchsbrauerei bietet das Haus neun Studentenzimmer zu vergünstigten Konditionen. Für die Zimmer existiert eine Warteliste mit einer Wartezeit von zurzeit rund zwei Semestern.

Das Haus wurde bis zum heutigen Tage mehrfach umgebaut und mit allem ausgestattet, um einen hohen und zeitgemäßen Standard zu gewährleisten. Besucher und Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.